Zum Inhalt springen

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

(auf Basis der EU-Datenschutz-Grundverordnung – im Folgenden DSGVO)

I. PERSONENBEZOGENE DATEN

Wir, die Kanzlei huber-lugert, Rechtsanwalt in 3390 Melk, Wiener Straße 45/103, Österreich (E-Mail: huber.lugert@speed.at, Telefon: 02752 51551, als Verantwortlicher iSd DSGVO erheben, verarbeiten und nutzen Ihre personenbezogenen Daten nur mit Ihrer Einwilligung beziehungsweise Mandatierung oder Bestellung zu den mit Ihnen vereinbarten Zwecken oder wenn eine sonstige rechtliche Grundlage im Einklang mit der DSGVO vorliegt; dies unter Einhaltung der datenschutz- und zivilrechtlichen Bestimmungen der EU und Österreichs.

Es werden nur solche personenbezogenen Daten erhoben, die für die Durchführung und Abwicklung unserer rechtsanwaltlichen Leistungen erforderlich sind oder die Sie uns freiwillig zur Verfügung gestellt haben. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse enthalten, beispielsweise Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum, Alter, Geschlecht, Sozialversicherungsnummer, Videoaufzeichnungen, Fotos, Stimmaufnahmen von Personen sowie biometrische Daten wie etwa Fingerabdrücke. Auch sensible Daten, wie beispielsweise Gesundheitsdaten oder Daten im Zusammenhang mit einem Strafverfahren können mandatsabhängig mitumfasst sein.

II. AUSKUNFT UND LÖSCHUNG

Als Mandantin oder Mandant beziehungsweise generell als Betroffener haben Sie – unter Wahrung der rechtsanwaltlichen Verschwiegenheitspflicht – jederzeit das Recht auf Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung sowie ein Recht auf Berichtigung, Datenübertragung, Widerspruch, Einschränkung der Bearbeitung sowie Sperrung oder Löschung unrichtiger beziehungsweise unzulässig verarbeiteter Daten.

Insoweit sich Änderungen Ihrer persönlichen Daten ergeben, ersuchen wir um entsprechende Mitteilung.

Sie haben jederzeit das Recht, eine erteilte Einwilligung zur Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten zu widerrufen. Ihre Eingabe auf Auskunft, Löschung, Berichtigung, Widerspruch und/oder Datenübertragung, im letztgenannten Fall, sofern damit nicht ein unverhältnismäßiger Aufwand verursacht wird, kann an die in Punkt I. dieser Erklärung angeführte Anschrift der Rechtsanwaltskanzlei gerichtet werden.

Wenn Sie der Auffassung sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns gegen das geltende Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche in einer anderen Weise verletzt worden sind, besteht die Möglichkeit, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren. In Österreich ist hierfür die Datenschutzbehörde zuständig.

III. DATENSICHERHEIT

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt durch entsprechende organisatorische und technische Vorkehrungen. Diese Vorkehrungen betreffen insbesondere den Schutz vor unerlaubtem, rechtswidrigem oder auch zufälligem Zugriff, Verarbeitung, Verluste, Verwendung und Manipulation.

Ungeachtet der Bemühungen der Einhaltung eines stets angemessen hohen Standes der Sorgfaltsanforderungen kann nicht ausgeschlossen werden, dass Informationen, die Sie uns über das Internet bekannt geben, von anderen Personen eingesehen und genutzt werden.

Bitte beachten Sie, dass wir daher keine wie immer geartete Haftung für die Offenlegung von Informationen auf Grund nicht von uns verursachter Fehler bei der Datenübertragung und/oder unautorisiertem Zugriff durch Dritte übernehmen (zB Hackerangriff auf E-Mail-Account beziehungsweise Telefon, Abfangen von Faxen und dergleichen).

IV. VERWENDUNG DER DATEN

Wir werden die uns zur Verfügung gestellten Daten nicht für andere Zwecke als die durch den Mandatsvertrag oder durch Ihre Einwilligung oder sonst durch eine Bestimmung im Einklang mit der DSGVO gedeckten Zwecken verarbeiten (erheben, erfassen, organisieren, ordnen, verändern, anpassen, auslesen, auswerten, abfragen, verwenden, speichern, abgleichen, verknüpfen, einschränken, löschen, vernichten und dergleichen). Ausgenommen hiervon ist die Nutzung für statistische Zwecke, sofern die zur Verfügung gestellten Daten anonymisiert wurden.

Die Verarbeitung der personenbezogenen (und sensiblen) Daten erfolgt insbesondere für nachstehende Zwecke:

-) um Sie als unseren Mandanten identifizieren zu können;

-) um Sie angemessen und vollumfänglich anwaltlich beraten und vertreten zu können;

-) zur Bearbeitung des Mandats und zur beidseitigen Erfüllung der Verpflichtungen aus dem Mandatsvertrag;

-) zur Korrespondenz mit Ihnen;

-) zur Rechnungsstellung;

-) zur Abwicklung von eventuell vorliegenden Haftungsansprüchen sowie der Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegen Sie.

V. ÜBERMITTLUNG VON DATEN AN DRITTE

Zur Erfüllung Ihres Auftrages ist es möglicherweise auch erforderlich, Ihre Daten an Dritte weiterzuleiten, wie beispielsweise an Gerichte, Behörden, Gegenseite (Anspruchs- und Verfahrensgegner sowie an deren (rechtsfreundliche) Vertreter), Substitute, Versicherungen, Dienstleister, derer wir uns bedienen und denen wir Daten zur Verfügung stellen, etc.). Eine Weiterleitung Ihrer Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage der DSGVO, insbesondere zur Erfüllung Ihres Auftrags oder auf Grund Ihrer vorherigen Einwilligung. Das Anwaltsgeheimnis bleibt unberührt. Soweit es sich um Daten handelt, die dem Anwaltsgeheimnis unterliegen, erfolgt eine Weitergabe an Dritte nur in Absprache mit Ihnen.

Weiters informieren wir Sie darüber, dass im Rahmen unserer rechtsanwaltlichen Vertretung und Betreuung regelmäßig auch sachverhalts- und fallbezogene Informationen von Ihnen von Dritten beziehungsweise von dritten Stellen bezogen werden.

Manche der oben genannten Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten befinden sich außerhalb Ihres Landes oder verarbeiten dort Ihre personenbezogenen Daten. Das Datenschutzniveau in anderen Ländern entspricht unter Umständen nicht jenem Österreichs. Wir übermitteln Ihr personenbezogenen Daten jedoch nur in Länder, für welche die EU-Kommission entschieden hat, dass sie über ein angemessenes Datenschutzniveau verfügen oder wir setzen Maßnahmen, um zu gewährleisten, dass alle Empfänger ein angemessenes Datenschutzniveau haben, wozu wir Standardvertragsklauseln (2010(87/EC und/oder 2004/915/EC) abschließen.

VI. BEKANNTGABE VON DATENPANNEN

Wir sind bemüht sicherzustellen, dass Datenpannen frühzeitig erkannt und gegebenenfalls unverzüglich Ihnen beziehungsweise der zuständigen Aufsichtsbehörde unter Einbezug der jeweiligen Datenkategorien, die betroffen sind, gemeldet werden.

VII. AUFBEWAHRUNG DER DATEN

Wir werden Daten nicht länger aufbewahren als dies zur Erfüllung unserer vertraglichen beziehungsweise gesetzlichen Verpflichtungen und zur Abwehr allfälliger Haftungsansprüche erforderlich ist. Darüber hinaus willigen Sie ausdrücklich ein, dass die Kanzlei Dr. Georg Lugert berechtigt (aber nicht verpflichtet) ist, eine über die gesetzlichen Pflichten hinausgehende Verarbeitung (insbesondere Speicherung) nach Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Litera a DSGVO durchzuführen; und zwar – vor dem Hintergrund kürzerer elektronischer und papiermäßiger Aufbewahrungspflichten von Seiten der Behörden – für Zwecke der Rekonstruktion von Gerichts- beziehungsweise Behördendokumenten, Titeln nach Paragraph 1 Exekutionsordnung, Vorgängen in den öffentlichen Büchern (zB Grundbuch, Firmenbuch, usw), zum Beweis des Nichtvorliegens von Titeln gemäß Paragraph 1 Exekutionsordnung im Rahmen von ehemaligen Mandaten sowie zum Beweis des Zustandekommens von Verträgen.

VIII. UNSERE KONTAKTDATEN

Der Schutz Ihrer Daten ist uns besonders wichtig. Wir sind für Sie unter den unten angeführten Kontaktdaten jederzeit für Ihre Fragen, Ihren Widerruf oder sonst in Punkt II. dargelegten Rechte erreichbar:

Mag. Hannes Huber, Rechtsanwalt

3390 Melk, Wiener Straße 45/103

huber.lugert@speed.at